Archiv der 'Antipoesie' Kategorie

Nun

Du Zeit
Kaust rückwärts am Klang der Sehnsucht,
Wirfst wattige Tränen aus, befaserte Schreie,
Zerscherbst Vollendungen gefühlten Glücks,
Hemmst Geburt durch begrenzten Raum,
Blickst ins Kartenblatt aller Ideen,
Stiehlst, und machst dich davon in deine Unendlichkeit.
Dem Menschen die Rastlosigkeit.


5 Minuten Erleuchtung bitte!

Mein virtuelles Ich liegt brach; denn es kam der Tag an dem ich all den digitalen Scheiß vergaß, meinem kubistischen Zimmerchen den Rücken kehrte und unverhohlen im Schneetreiben die Natur verehrte. Es war bitter kalt, aber wahr. Ich stand, ohne Halt, auf dem Glatteis so da. Ein eisig Windchen umwehte mich heftig mit Eisflocken gespickt, […]


fatal.eRRor

trackatatt.puttputt.zinghhh
krack.schlupp.schlupp.bing
krrrrrrächtz.argh.bumm…
wwvrumm.klatsch.ponk
zschratsch.katapux.irk
quätsch.kratzi.bonk.bonk


Kirchenmaus

Im Kloster ist kein Abt zuhaus
die Laus läuft über seine Leber
es wohnt dort nur die arme Maus
und schnüffelt fleissig Kleber


Macht Liebe blind?

Wieder ein Gedicht, das einen Extrapost wert ist, diesmal von Oliver Hassencamp:
„Liebe macht nicht blind. Der Liebende sieht nur weit mehr als da ist.“


Korrektur der Besucherzahl

Hab heute wieder eine Korrektur des (unten auf der Seite) implementierten Besucherzählers vorgenommen, da dieser - aus welchen Gründen auch immer - nicht exakt arbeitet. Die Statistiken meines Servers zählen hingegen fehlerlos und besagen folgendes: Besuche bisher: 13′182 / Seitenaufrufe: 112′069 / Anfragen: 306′133 …WOW! *mit-der-zunge-schnalz*


Der Kuß

Ein Zitat von Mark Twain möcht ich hier festhalten: „Ein Kuß ist eine Sache, für die man beide Hände braucht.“ Wie erdrückend!


Sommerpause ade!

Die Sommerpause ist vorüber. Nun wird wieder fleissig gedichtet…


Schaukelreiter

Wir waren vor einiger Zeit mit den Kindern auf dem Spielplatz. Und da die beiden praktisch nur noch schaukeln wollen, kam mir die Idee zu diesem kleinen nicht ganz ernst gemeinten… …Gedicht. (Gassman)


Intonationsbremse

Wollte eben einem Geigenspieler in der Gasse bisschen Münz zustecken.
Doch dann hat er’s vergeigt.


Jetzt aber mal…

wirklich! Poetry Blog beginnt zu small talken…