Dunkle Gedanken

In meinen Kokon hüll ich mich,
umwoben von ‘ner Macht,
mit Händen schütz ich mein Gesicht,
bis Dunkelheit erwacht.

Rabenschwarzes Glück ist
tief aus uns’rer Schuld gebor’n.
Nimm dich bloß in acht, sonst bist
in meiner Welt verlor’n!



Zu diesem Gedicht einen Kommentar hinzufügen: