Glaube

Glaube

Geboren Kind der Herrlichkeit

Und Gleicher unter Gleichen

Ein Ende der Unendlichkeit

Auch du kannst es erreichen

 

Nur deine Seele muss dran glauben

 

Habe Vertrauen in die Macht

Sie kann dir alles geben

Froh sei dann wenn der Fremde lacht

Sein Wein sind deine Reben

 

Nur deine Seele muss dran glauben

 

Ich nehme dir was du schon hast

Und mache es mein Eigen

Denn was ist dein ist bloße Last

Gut Weg will ich dir zeigen

 

Nur deine Seele muss dran glauben

 

Das Feuer das brennt über dir

Kommt her und lasst uns preisen

Doch sei es nur der Worte Zier

Und roh bleibe dein Eisen

 

Nur deine Seele muss dran glauben

 

Auf hohem Fels wird Wort zu Stein

Ein Licht im Tal der Lügen

Doch Felsen Glanz bewahrt den Schein

Drum lasset euch betrügen

 

Nur deine Seele muss dran glauben

 

Ihr Menschen aller Länder weit

Vereinigt euch im Glauben

Der Hirten treue Schaf ihr seid

Und tot sind all die Tauben

 

Nur deine Seele muss dran glauben

 



Zu diesem Gedicht einen Kommentar hinzufügen: